Die Bamberger Freimaurerloge wurde am 20. Mai 1874 gegründet.

Bereits ein halbes Jahr später wurde der Grundstein des Logenhaus unter der Logenleitung von Dr. Vinzenz Blumm gelegt. Das Architekturbüro Hofbauer&Ohlmüller übernahm die Aufgabe ein repräsentativers Gebäude zu errichten.Die Fertigstellung des Hauses war am 24. Mai 1891.

Im ersten Weltkrieg wurde das Logenhaus als Lazarett benutzt.

Als das NS-Regime die Macht übernahm, wurde am 23. Juni 1934 das Logenhaus beschlagnahmt, und der Logenverein wurde aufgelöst

 

Am 26. September 1946 wurde der Logenverein wiedergegründet und im März 1947 von der amerikanischen Militärregierung lizenziert. Damit konnte auch die Besitzrückgabe des Logenhauses 1948 erfolgen, obwohl das Rote Kreuz das Haus immer noch als Umschulungsheim bis 1959 nutzte.

Im Jahr 2016/2017 fand eine Generalsanierung des Gebäudes statt.

 

Weitere Infos zum Gebäude und zur Freimaurerloge in Bamberg unter
www.freimaurer-bamberg.de